Go to Top

Trickdouble

Trickdouble im Postbank Werbespot für Franz Beckenbauer

Die Postbank engagierte Adrian Fogel für eine Werbekampagne zur FIFA Fussball Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. Einen Tag lang drehte das Finanzunternehmen unter Ausschluss der Öffentlichkeit im Berliner Olympiastadion mit Franz Beckenbauer und dem Fussballtrickser.

Adrian Fogel stand zusammen mit der Fussball-Legende vor der Kamera und agierte als sein Trickdouble. Neben den Dreharbeiten hatte der Fussballtrickser die Möglichkeit den Weltmeister von 1974 persönlich kennenzulernen. Der „Kaiser“, selbst ein begnadeter Techniker seiner Zeit, staunte nicht schlecht über die Moves vom Fussballtrickser Adrian Fogel.

Innerhalb der WM-Kampagne arbeitete Adrian Fogel mit dem Finanzdienstleister zusammen, indem er die Fussball-Städte-Tour als Fussball-Freestyler begleitete. Das Ziel der Fussball-Städte-Tour war es eine „Ballhochhalte-Meisterschaft“ in unterschiedlichen Großstädten zu organisieren. Dabei setzte die Postbank einen eigens für die Tour gebrandeten LKW ein, der in die jeweilige Großstadt gefahren ist, um dort 1.000 Postbank Fussbälle an die Passanten zu verteilen. Durch Adrians spektakuläre Freestyle-Shows zog der Entertainer reihenweise die Passanten an die Aktionsfläche und machte diese Promotion zu einem Highlight.

Nach der erfolgreichen Werbekampagne als Trickdouble engagierte die Postbank den Fussballtrickser als Hauptdarsteller für einen Werbespot für das ARD/ZDF Morgenmagazin.

Hier gehts zum Video.